Die Ev.-luth. Stadtkirche St. Marien Königstein

 

Im 13 Jh. wurde eine erste Kirche in der Gegend der heutigen Gaststätte „Amtshof“ errichtet.

Ca. 1450 wurde am Standort der heutigen Kirche am Schreiberberg eine hochwassersichere Kirche gebaut.

1559 wird die Kirche nach einem Brand und wegen Baufälligkeit abgerissen und neu gebaut.

1704-1724 errichten die Dresdner Baumeister Fehre, Dünnebier und George Bär eine größere Kirche.

2000 schuf Prof. Gunter Jacob ein neues Altarbild.

Im Innenraum der Kirche überwiegen Stilelemente des Klassizismus, neben barocken Stilelementen. Die äußere Erscheinung der Kirche ist durch den Barock geprägt.

 


Die ev.-luth. Kirche in Cunnersdorf

1854-55 wurde die Kirche Cunnersdorf vom Maurermeister Oskar Hofmann aus Königstein errichtet.

Sie ist eine Filialkirche der Kirche von Papstdorf.

Die Kirche Cunnersdorf ist eine Saalkirche mit Westturm und Sakristei.


Die ev.-luth. Kirche Papstdorf

Im Mittelalter stand am heutigen Standort der Kirche ein kleines Kirchlein.

1786-1787 wurde die jetzige spätbarocke Kirche von den Baumeistern Kayser aus Pirna und Reichert aus Königstein erbaut und dabei wurden auch Anregungen von George Bähr mit aufgenommen.

Der markante wuchtige Turm mit seiner Haubenkrönung prägt das Erscheinungsbild.

Menü schließen